Portrait

Das Akkordeon-Kammerorchester Hannover wurde 1955 von Edwin Müller-Krassow mit Schülern seiner Harmonika- Fachschule gegründet und ist seither Mitglied im Deutschen Harmonika Verband e.V. mit Sitz in Trossingen. Nach dem frühen Tod des Orchestergründers 1966 hat seine Witwe Ingeborg Müller-Krassow die Musikschule weitergeführt und das Orchester bis 1990 auch als Dirigentin erfolgreich geleitet.

1991 übernahm Arne Steinmeier, langjähriger Mitspieler des Orchesters, nach nebenberuflicher Dirigentenausbildung die musikalische Leitung des Orchesters und führt nunmehr seit 27 Jahren die Orchestertradition fort.

In seiner 63-jährigen Orchestergeschichte nahm das Orchester an vielen Konzerten und Akkordeon-Orchesterwettbewerben im In- und Ausland teil.

Einige Akkordeonisten musizieren zusätzlich im Akkordeon-Ensemble Hannover-Buchholz, das von Ursula Dempwolff geleitet wird.

Das Repertoire reicht von Akkordeon-Originalmusik über Arrangements aus der klassischen Musik bis hin zu Musicals und schließlich zur modernen Unterhaltungsmusik. Einstudierungen von aktuellen Rhythmen aus den Musikbereichen Latin, Salsa, Swing und Tango sind fester Bestandteil des regelmäßig stattfindenden Jahreskonzertes im November, in diesem Jahr am 24.11.2018 in der Käthe-Kollwitz-Schule in Hannover.

Das Orchester probt freitags ab 20:00 Uhr im Vortragssaal der Musikschule Groß Buchholz (Music College Hannover) in der Pinkenburger Str. 21 A in Hannover. Interessierte Akkordeonspieler mit langjähriger Spielpraxis sind herzlich willkommen.


Mehr Informationen unter www.akkordeon-kammerorchester.de